Zweckverband Abfallverwertung (ZAV) Reutlingen/Tübingen

Altholz, Altglas, Hausmüll und Papier

Für den ZAV Reutlingen/Tübingen übernimmt die ALBA Neckar-Alb am Standort des ZAV in Dußlingen seit einigen Jahren folgende Entsorgungsdienstleistungen: Verwertung von Altholz und Altglas, Umschlag des Hausmülls, Verwertung von Papier, Pappe und Kartonagen. In wenigen Absätzen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Aufgaben und Zuständigkeiten des ZAV Reutlingen/Tübingen geben.

Zweckverband Abfallverwertung (ZAV) Reutlingen/Tübingen

Gesetzlicher Auftrag

Im Jahr 1977 haben die Landkreise Reutlingen und Tübingen den Zweckverband Abfallverwertung Reutlingen-Tübingen (ZAV RT/TÜ) gegründet. Das "Gesetz zur Förderung der Kreislaufwirtschaft und Sicherung der umweltverträglichen Beseitigung von Abfällen" (KrW-/AbfG) verpflichtet die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger dazu, die in ihrem Gebiet angefallenen und überlassenen Abfälle aus privaten Haushaltungen und Abfälle zur Beseitigung aus anderen Herkunftsbereichen zu verwerten oder zu beseitigen. Diese Aufgabe nimmt der ZAV wahr.

Regelungen für gewerbliche Abfälle

Bei gewerblichen Abfällen ist die Situation folgendermaßen: Gemäß Gewerbeabfallverordnung müssen gewerbliche Siedlungsabfälle (Holz, Glas, Kunststoffe, Metall, Papier, Küchen- und Kantinenabfälle etc.) getrennt gehalten, gelagert, eingesammelt, befördert und einer Verwertung zugeführt werden.

Da der ZAV (mit Ausnahme einer Bioabfallkompostierungsanlage) keine Verwertungsanlagen betreibt, kann und darf er grundsätzlich keine gewerblichen Siedlungsabfälle zur Verwertung annehmen. Die gewerblichen Abfallerzeuger in den Landkreisen Reutlingen und Tübingen sind also verpflichtet, für die Verwertung nach privatwirtschaftlichen Alternativen zu suchen.

Gewerbliche Abfälle kann und darf der ZAV nur dann annehmen, wenn diese entweder beseitigt werden müssen oder wenn der Abfallerzeuger glaubhaft versichern kann, dass für den Abfall aufgrund der Art oder Menge keine privatwirtschaftlichen Verwertungswege zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: