Vereinssammlungen von Stahl- und Metallschrotten

Geld für Ihre Vereinskasse

Die Organisation und Durchführung einer Schrottsammlung bietet vielen Vereinen eine lukrative Möglichkeit die Vereinskasse aufzufüllen. Bei einer Vereinssammlung handelt es sich nach § 3 Abs. 17 des KrWG um eine gemeinnützige Sammlung, welche von der öffentlichen Hand nicht untersagt werden kann. Ihr Verein und Sie sollten sich diese Chance, um Geld für Ihre Vereinskasse zu sammeln, nicht entgehen lassen.

Vereinssammlungen von Stahl- und Metallschrotten

So gehen Sie vor

Durch allgemein gültige gesetzliche Änderung müssen Vereinssammlungen 3 Monate vor der geplanten Durchführung nach § 18 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes beim zuständigen Umweltamt des Landkreises angezeigt werden. Dort erhalten Sie Formulare, welche Ihnen das Einreichen der Anzeige erleichtern.

Nehmen Sie am besten Kontakt zu unseren Experten auf, von diesen können Sie die genaue Vorgehensweise erfahren. Wir stellen Ihnen zum gewünschten und dem Amt rechtzeitig angezeigten Termin an einen zentralen Punkt Ihrer Sammlung einen oder mehrere Behälter.

Durch Vorankündigungen in den entsprechenden Wochen- und Gemeindeblättern können Sie für Ihre Vereinssammlung die Aufmerksamkeit und hierdurch wiederum die Ihnen bereitgestellte Sammelmenge erhöhen.

Um einen noch größeren Gewinn zu erzielen, können Sie höher bewertete Metalle wie Kupfer oder Messing schon im Vorfeld trennen. Die Abrechnung erfolgt basierend auf den aktuellen Tagespreisen auf dem Rohstoffmarkt zum Zeitpunkt Ihrer Sammlung.